Fragen und Antworten mit Stella

Warum haben Sie Ihren eigenen Duft kreiert?

Ich wollte einen Duft kreieren, den ich selbst tragen würde. Einen Duft mit Tradition, der mein englisches Erbe widerspiegelt; gleichzeitig wollte ich meine Lieblingsdüfte mischen, indem ich mit Kontrasten und Oppositionen spiele, genauso wie in meiner Mode.

Die Inspiration hinter STELLA, Ihrem ersten Duft?

Für STELLA wollte ich etwas Zartes und Feminines, eine Rose, das sich mit etwas Intensiverem, Männlicherem mischt, Bernstein. Ich wollte einen Kontrast zwischen Zerbrechlichkeit und Stärke. So habe ich diese beiden Duftseiten ausgewählt. STELLA war mein allererstes Parfüm. Es trägt meinen Namen und drückt die Vision einer modernen, selbstbewussten Weiblichkeit aus, die ich immer noch mag und an die ich immer noch glaube.

Mit der Print Collection haben Sie einen direkteren Bezug zu Ihrer Modekollektion hergestellt.

Für mich sind Kleidung und Duft immer verbunden. Sie spiegeln dieselbe Sichtweise auf Design und Schönheit. Ich wollte etwas Einzigartiges schaffen, das sich alle Frauen leisten können, die Mode lieben.

Wie kamen Sie auf Ihren neues Parfüm L.I.L.Y?

Einen neuen Duft zu erschaffen hat für mich eine sehr visuelle Seite. Ich schließe meine Augen und sehe eine Geschichte. L.I.L.Y ist eine sehr moderne Liebesgeschichte. Wie eine Reise durch die Sinne, die mit dem Duft eines Frühlingsmorgens beginnt. Sonnenlicht schimmert durch die Bäume, zarte Maiglöckchen sind zu sehen. Und unter den Wurzeln und der dunklen Erde die überschwängliche, sehr männliche Sinnlichkeit von Trüffeln.

Wer ist die L.I.L.Y Frau?

Meine Vision der L.I.L.Y Frau ist eigentlich die eines Mädchens, das zur Frau wird. Dieser einzigartige Moment, bei dem eine Frau merkt, das sie etwas zurücklässt und in eine neue Lebensphase tritt. Sie kann eine berufstätige Mutter sein, die versucht, ihre Arbeit, ihre Familie und ihr Liebesleben in Einklang zu bringen oder eine junge Single-Frau, die im Berufsleben steht und ständig auf Trab ist. In beiden Fällen möchte sie ihre Weiblichkeit und ihre Verführungskraft bestätigt wissen.

Welche Anregungen hatten Sie für das Flaschendesign?

Ich liebe Parfümflaschen. Einen Flakon zu entwerfen ist eine Reise, eine Geschichte, die aus Erinnerungen besteht. Ich wollte etwas kreieren, das ewig währt. Ich glaube wirklich, dass er Teil einer Inneneinrichtung oder Teil des Lebens werden kann. Etwas so Wertvolles, dass Sie es niemals wegwerfen und an liebe Menschen weitergeben möchten.

Bilden Mode und Schönheit eine abgeschlossene Einheit?

Ich würde sagen, dass Sie sich ergänzen aber nicht, dass sie eine abgeschlossene Einheit bilden; aber sie sind sehr miteinander verbunden. Es sind Arten, seine Persönlichkeit zu zeigen und Frauen zu helfen, sich schön zu fühlen und gut auszusehen.