Fragen und Antworten mit Stella

800x600px_4columns_2rows_SubPage_Image_5

Wie kamen Sie auf die Idee, ein eigenes Dessous-Label zu entwerfen?

Ich war davon wie besessen! Ich bin seit meiner frühesten Kindheit von Dessous begeistert. Ich liebte schöne französische Unterhosen, Spitzenaufsätze und Handarbeit… Sie waren bereits ein Teil meiner Diplomkollektion am St. Martins College und haben mich mein ganzes Berufsleben lang begleitet. Für mich ist es der Anfang dessen, was ich jeden Tag trage. Ich glaube, es gibt da eine Art Mythos, dass Schuhe das erste Elements eines Outfits sind, aber für mich sind es Dessous.

Warum sind Dessous so ein wichtiger Teil der Garderobe einer Frau?

Für mich sind Dessous wirklich ein bedeutender Teil der Garderobe, denn sie haben großen Einfluss auf die Art und Weise, wie Sie Ihre Kleider tragen, was Sie über dem Dessous tragen und wie Sie sich insgesamt fühlen.

Was ist das Besondere an den Dessous von Stella McCartney?

Ich baue auf Klassikern, aber führe auch neue Elemente ein mit Dessous, die man jeden Tag tragen kann. Ich versuche eigentlich, eine Dessous-Kollektion zu produzieren, die die verschiedenen Facetten heutiger Frauen ausdrückt.

Wie würden Sie die Kollektion insgesamt beschreiben?

Sie erzählen viele unterschiedliche Geschichten. Wir haben Dessous für den Alltag. Sie passen perfekt; Sie können sie auch in der Waschmaschine waschen. Dann haben wir aufregende Labels für Tage, an denen man denkt, dass man ein bisschen mehr verdient hat… und dann haben wir Dessous für ganz besondere Gelegenheiten.