Stella Interview

800x600px_4columns_2rows_SubPage_Image_3

Was war für Sie bei der Kreation der Linie für Kinder wichtig?

Ich wollte für Kinder schon entwerfen, seit ich selbst Kinder habe und wahrscheinlich schon ein bisschen früher. Ich sah eine Marktlücke. Bei Kinderkleidung muss man erschwinglich und realistisch sein, was den Preis angeht, aber dennoch zeitlos und hochwertig.

Wie würden Sie ein Stella McCartney-Kid am besten beschreiben?

Ich glaube, dass Stella McCartney Kids ihr eigenes Lebensgefühl haben. Ich glaube, es ist wichtig, dass sie frei sind, voll Energie und Leben.

Woher kommen Ihre Ideen?

Meine Ideen kommen aus verschiedenen Richtungen. Ich denke an meine eigene Erziehung, an Kindheitserinnerungen und lasse sie in die Entwürfe mit einfließen. Ich sehe mir auch an, was wir für die Prêt-à-porter-Kollektion tun und versuche, einige, sinnvolle Elemente davon in die Kids-Linie zu übertragen.  Und natürlich werde ich von den Kindern selbst inspiriert. Manchmal nehmen sie auch an der Entwurfsphase teil.

Was ist Ihrer Meinung nach beim Design für Kinder wichtig?

Für mich ist wichtig, zeitlose, hochwertige Kleidung zu entwerfen, die für immer hält und an künftige Generationen weitergegeben werden kann.

Sagen Sie uns etwas zur Kleidung für den Meat Free Monday.

Wir haben Teile in der Kollektion, die das Bewusstein für den Meat Free Monday heben sollen, einer Initiative, die ich mit meinem Vater und meiner Schwester 2009 ins Leben gerufen habe. MFM ist für alle; ein kleiner Schritt mit einer großen Wirkung.
Wenn Sie mehr über den Meat Free Monday erfahren wollen, besuchen Sie bitte www.meatfreemondays.com

Welches sind die wichtigsten Kleidungsstücke, die Kinder in ihrem Kleiderschrank haben sollten?

Teile, die man leicht schichten kann und die nicht zu massig sind, damit die Kinder sich frei bewegen, laufen, hüpfen, sich am Boden wälzen können, wie Kinder das eben tun. Man braucht auch Kleidung, mit der sie ihre Persönlichkeit ausdrücken können; Teile, die sie selbst anziehend finden und die trotzdem hochwertig sind. Man sollte zu extravagante, ausgearbeitete Kleidung vermeiden.

Durch welche Hauptmerkmale zeichnet sich Ihrer Meinung nach die neue Frühjahr-/Sommerkollektion aus?

Diese Kollektion ist wirklich verspielt und verrückt, und zwar bis ins kleinste Detail. Die Betonung liegt auf dynamischen, farbenfrohen und lebendigen Druckmotiven. Ich liebe die Dinosaurier-Prints, die witzigen Comic-Stücke und Trompe l’Oeil-Meerjungfrauen und Superhelden. Die lagenweisen Prints sind willkürlich gemischt und spielen mit Maßstäben; sie sind sogar etwas rebellisch. Sie umfasst grobe Strickwaren in Fluorfarben, inspiriert aus der RTW-Kollektion, sowie kastenartige Schnitte für ganz besondere Anlässe, die etwas „feiner“, aber immer noch verspielt sind.