WINTER 2014

Energie und Bewegung zelebrieren eine elegante DIY-Haltung und spielen mit Funktion und Nutzen. Reißverschlüsse werden zu handgearbeiteten Stickereien auf Mänteln und Halsausschnitten von klassischen mitternachtsblauen und grashalmfarbenen Anzügen. Efeugrüne Tag Cutter-Parkas mit Reißverschlusstaschen spiegeln Zweckmäßigkeit wider. Maskulin-feminine Schnitte: kontrastierende, schmale Silhouetten mit Steghosen und skulpturalen Ärmeln aus petrolgrünem und barolo-rotem Twill. Übergroße Parkas aus schwarzem, gestepptem technischen Taft mit Kritzeleimuster.

Wirbelnde Bergseile, von freier Hand als Stickereimotive aufgebracht, verteilen sich auf sturmgrauen Tweedstoffen. Das Tempo mäßigt sich: gehäkelte Boyfriend-Tops werden mit Mänteln aus superweicher Natur-Bouclé-Wolle kombiniert. Strick umhüllt den Körper: mit einem asymmetrischen Decken-Mélange und passenden Stricktaschen in Lagen von Hautfarben, Anthrazit- und Sturmgrau.

Fil-Coupé-Strick mit Tie-Dye-Färbung und Richelieustickerei werden eingeführt, um markanten Formen in Smaragdgrün und Schwarz eine weichere Struktur zu verleihen. Die Shibori-Technik wird verwendet, um mit Blockfarben in Dunkelorange und Bordeauxrot, Himmelblau und Mitternachtsblau, Smaragdgrün und Schwarz auf Prints und Jacquardmustern zu spielen. Ein maskuliner Trenchcoat mit einem mit Silberspitzen versehenen Wellengürtel kontrastiert mit fließender tie-dye-bedruckter Seide.

Kombinationen aus Sturmgrau, Bordeauxrot, Rubinrot, Smaragdgrün und Schwarz schaffen ein optisches Muster aus pixelierten Farben. Sinnlich gedrehte und drapierte, hängende Fransen verbinden sich auf dem Körper. Auf Tüll aufgestickte Wellen nehmen die Bewegung der Fransen auf und deuten auf die Konturen des Körpers hin.

Die Cavendish-Tasche erinnert mit ihren Farben und Sternenausschnitten an die Kollektion. Die Schuhe sind maskulin und sportlich und vermischen die britische Derby- und Monkstraps-Tradition mit quadratischer Zehenpartie und Plateausohlen aus nachhaltigem Holz.